Letzten Freitag war es soweit: Die erste payleven „Helfende Hände-Aktion“ wurde gestartet. In diesem Rahmen, hieß es bei unseren Partnern mitzuhelfen.

payleven-Geschäftsführer, Dr. Alexander Zumdieck, zum Hintergrund der Aktion: „Zu unserem Selbstverständnis gehört auch der Anspruch die bestmögliche ‚User-Experience‘ für unsere Partner als auch den Endkunden zu bieten. Da hilft es natürlich das Produkt vor Ort in Aktion zu erleben. Dadurch lernen wir unser Produkt zu verbessern. Ebenso ist es ein tolles Gefühl das Ergebnis unser Arbeit direkt zu sehen.“

Das Losglück entschied wer am Freitag seinen Schreibtisch gegen einen aufregenden Tagesjob als Kinderspielzeugmacher, Barrista oder Fensterputzer tauschen durfte.

Einige Beispiele:

Foto 4

Unser PR-Neuzugang, Julian, besuchte am Freitag den Kindermodeladen „mother“ in der Hufelandstraße. Der Laden von Anja Lohmerdirekt am Prenzlauer Berg kreative Kindermode an. „Eine sehr sympathische Aktion mit einem kleinen Augenzwinkern“, findet die Inhaberin. „Der junge Herr hat sich gut angestellt“, bescheinigt die Inhaberin Julian gute Arbeit. Weiterhin erzählte Anja von ihren Plänen mit payleven: „ Ich freue mich, dass ich payleven nutzen kann um meinen Kunden so eine weitere Zahlungsmöglichkeit anbieten kann.“

Im Eisklecks in Friedrichshain durfte Andrea aus dem Office Management ihre Fähigkeiten als Barista unter Beweis stellen. Maia Weselmann, die Inhaberin: „Zunächst war es ungewohnt, dass jemand einfach in deinem Laden steht und dir hilft. Aber es war super und natürlich war es ein glücklicher Zufall, dass Andrea eine ehemalige Barista ist“. Ähnlich positiv sind die Erfahrungen mit payleven: „Es funktioniert alles einwandfrei und meine Kunden lieben es auf dem Display zu unterschreiben.“

Falls Ihr jetzt auch Interesse bekommen habt, bewerbt Euch doch einfach für den nächsten „Helfende Händen Tag“.

Category:
Allgemein