Marketingfehler

Wir alle machen Fehler. Und es gehört nun einmal zum Leben dazu, Fehler zu machen und aus diesen zu lernen.

Wenn Sie allerdings ein kleines Unternehmen führen, können Fehler im Marketing nicht nur schmerzhaft sein, sondern sie können auch eine ganze Menge Geld kosten.

Wir haben für Sie einmal kritische Marketingfehler zusammengefasst, die Sie unbedingt vermeiden sollten:

Die ganze Welt als Kunden sehen

Als Kleinunternehmer wünschen Sie sich natürlich, dass Ihr Unternehmen sprießt und gedeiht. Wenn Sie versuchen, jeden Menschen dieser Erde als Kunden zu gewinnen, werden Sie dieses Ziel allerdings nicht erreichen.

Die Verbraucherwelt ist schnelllebig, komplex und voll mit unterschiedlichsten Kundengruppen, während auf der anderen Seite nicht nur Sie um die Kunden werben, sondern auch eine ganze Menge anderer Unternehmen, die ähnliche Produkte oder Dienstleistungen anbieten wie Sie.

Wenn Sie mit Ihrer Werbung also auf zu viele Kundengruppen gleichzeitig zielen, verschwenden Sie nur Ihr Geld und wertvolle Ressourcen; ganz besonders, wenn diese Gruppen gar nicht zu Ihren potentiellen Kundengruppen gehören.

Wenn Ihr Angebot den Wünschen einer bestimmten Kundengruppe entspricht, dann wollten Sie genau diese Kundengruppe finden und sich auf sie konzentrieren. Im Idealfall kommen die Kunden zu Ihnen. Aber gehen Sie den extra Schritt und holen Sie Ihre Kunden ab.

Besonders für junge Unternehmen ist es wichtig sich nicht zu verrennen. Überlegen Sie genau, für welche Kunden Ihr Angebot relevant ist und fokussieren Sie sich auf diese.

Erst wenn Sie das Potenzial dieser Kundengruppe ausgeschöpft haben, ist es Zeit neue Kundengruppen zu werben.

Stellen Sie sich die folgenden Fragen:

  • Wer nutzt meine Produkte oder Dienstleistungen?
  • Warum nutzen meine Kunden meine Produkte oder Dienstleistungen?
  • Wofür nutzen sie diese?
  • Wie beeinflussen meine Produkte oder Dienstleitungen das Leben meiner Kunden?

Sobald Sie diese Fragen beantwortet haben und z.B. durch direkte Gespräche mit Ihren Kunden eine Art Bestätigung erhalten haben, können Sie loslegen und die Ihre erste Werbekampagne entwickeln.

 Keine Kundenpflege betreiben

Wenn Sie sich zu sehr darauf konzentrieren neue Kunden zu gewinnen, werden Sie keine Zeit mehr dazu haben, bestehende Kundenkontakte zu pflegen.

Die Menschen die Sie bereits zu Ihren Kunden wurden, wurden dies aus einem guten Grund. Es ist wichtig, dass Sie sich daran erinnern und sich klar machen, dass es Ihre Pflicht sein sollte, die Bedürfnisse Ihrer Kunden zu befriedigen.

Es gibt genügend Beispiele von Kleinunternehmern, die versuchten zu schnell zu wachsen. Konzentrieren Sie sich also erst einmal auf die Kunden, die Sie bereits haben, binden Sie diese an sich  und finden Sie heraus, ob Sie nicht vielleicht zusammenarbeiten und gemeinsam wachsen können.

Denken Sie auch daran, dass Neukundengewinnung wesentlich teurer ist, als bereits bestehende Kundenbeziehungen zu pflegen. Bevor Sie also ins Blaue hinein wachsen, stellen Sie sicher, dass Ihre Kunden zufrieden sind und bei Ihnen bleiben. Dieser Weg hilft Ihnen dann auch ein gesundes Wachstum zu schaffen.

Es nur einmal zu versuchen

Geben Sie niemals nach dem ersten Mal auf! Wenn etwas nicht gleich beim ersten Versuch funktioniert, versuchen Sie es erneut. Erst dann wissen Sie, dass Sie alles Mögliche getan haben. Das gilt für Werbekampagnen, Kunden- und Auftragsgewinnung aber auch für die Bearbeitung von E-Mails.

Ihre letzte Werbekampagne war ein Flop?

Wenn eine Werbekampagne einmal nicht funktioniert, nehmen Sie sich einen Moment und überlegen Sie genau warum. Es gibt unzählige Gründe warum eine Kampagne nicht funktioniert und die meisten davon werden liegen nicht bei Ihrem Produkt. Vielleicht haben Sie einfach zur falschen Zeit am falschen Ort, bzw. durch das falsche Medium geworben. Hat Ihre Werbung Ihre Zielgruppe auch wirklich erreicht?

Sie haben ordentlich Geld in eine schlechte Kampagne investiert?

Machen Sie sich keine Sorgen, das passiert auch mal den Besten! Wichtig ist, dass Sie aus Ihren Fehlern lernen. Beschäftigen Sie sich ausführlich mit den Ergebnissen und Erkenntnissen dieser Kampagne. Viele von uns geben regelmäßig Geld aus um in Schulungen aus den Fehlern anderer zu lernen. Sie haben die Chance diesen Lerneffekt nun aus erster Hand zu erfahren. Gerade wenn Fehler schmerzhaft sind, lernen wir am besten.

Sie erhalten keine Antwort auf Ihre E-Mail?

Seien sie bitte nicht eingeschnappt. In der Flut von E-Mails und Nachrichten, die uns täglich erreichen gehen einige E-Mails nun mal unter. Genau wie Sie, sind Ihre Kunden auch viel beschäftigt und haben manchmal einfach wichtigere Dinge zu tun. Das bedeutet aber nicht gleich, dass Ihre E-Mail nicht auch relevant ist. Haken Sie also nach.

Egal worum was es geht: Mit einem einzigen Versuch kommt man meist nicht weit. Geben Sie nicht auf und seien Sie hartnäckig, Ihr Einsatz wird sich bezahlt machen.

Sich selbst unterschätzen

Neben all den bereits genannten Fehlern, unterläuft uns dieser Fehler wohl am einfachsten und kann dabei die größten Konsequenzen haben. Wenn Sie sich selbst und Ihren Wert im Unternehmen unterschätzen, leidet auch Ihr Selbstbewusstsein, mit dem Sie nicht nur sich, sondern auch Ihr Unternehmen vertreten.

Seien Sie selbstbewusst in dem was Sie tun. Denn wie bereits in früheren Posts erwähnt ist Ihr Business Plan einzigartig und wurde von Ihnen erstellt. Denken sie also daran, dass Sie mit einem gesunden Selbstbewusstsein alle Möglichkeiten haben und keine Angst zu haben brauchen, diese zu nutzen.

Welche Marketingfehler sollte man noch unbedingt vermeiden? Aus welchen Fehlern haben Sie vielleicht schon gelernt?

Category:
Marketing