Julia_blog_V02

Julia arbeitet bei payleven im Customer Relationship Management (CRM). Sie ist dafür verantwortlich unsere Kunden mit den neuesten Informationen zu Updates des Kartenlesers und der App zu versorgen und das Gesicht hinter den meisten E-Mails, die Kunden erhalten. Gleichzeitig ist Julia auch eines der neuesten Teammitglieder und teilt hier ihre ersten Arbeitserfahrungen bei payleven.

Hallo Julia, würdest du dich zunächst bitte einmal kurz vorstellen?

Hallo, mein Name ist Julia, ich bin 27 Jahre alt und komme aus Israel. Ich arbeite als Communications Manager in der CRM-Abteilung von payleven.

Wie und wann bist du zu payleven gekommen?

Vor Kurzem beendete ich mein Studium und war, nachdem ich mehrere Praktika absolviert hatte, auf der Suche nach meinem Traumjob. Dabei habe ich payleven entdeckt, schnell entschieden mich zu bewerben und schon kurze Zeit später wurde mir ein Job angeboten. Positiv überrascht hat mich dabei der direkte und geradlinige Bewerbungsprozess, der mir den Einstieg bei payleven wirklich leicht gemacht hat.

Was hast du gemacht, bevor du zu payleven gekommen bist?

Ich habe Marketing und Innovation an der Business School in München und der Pace University in New York City studiert. Während meines Studiums hatte ich die Möglichkeit, für verschiedene Unternehmen zu arbeiten und konnte eine Menge praktischer Erfahrungen sammeln. So arbeitete ich in der Kommunikationsabteilung bei der Allianz in München, in der Marketing-Abteilung eines aufstrebenden Start-Ups in New York und zuletzt, vor dem Wechsel zu payleven, in der Online-Marketing-Abteilung von foodpanda. All diese Erfahrungen haben mich geprägt und mir gezeigt, dass meine wahre Leidenschaft die Kommunikation mit den Kunden ist.

Wie sieht ein normaler Arbeitstag im Büro von payleven für dich aus?

Momentan beschäftige ich mich damit neue Ideen und Prozesse für die Kommunikation mit den Kunden von payleven zu entwickeln. Darüber hinaus stelle ich sicher, dass unsere Kunden stets relevante und interessante Informationen über unseren Service erhalten. Mein größtes Augenmerk liegt darauf, die Kunden von payleven gut zu betreuen und ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Was macht die Arbeit bei payleven für dich besonders?

payleven ist für mich in der aktuellen Start-Up-Szene in Berlin ein einzigartiges Unternehmen. Durch flache Hierarchien wird eine interaktive Arbeitsumgebung für die Mitarbeiter geschaffen und es ist sehr gut möglich, sowohl beruflich als auch persönlich, zu wachsen. Es gibt dazu eine steile Lernkurve und schon früh die Chance viel Verantwortung in der direkten Kommuniklation mit den Kunden zu übernehmen.

Nach dem Arbeitstag im Büro: Was machst du in deiner Freizeit?

Gerne treffe ich Freunde zum Essen, mit dem Ziel, so viele neue Orte wie möglich zu entdecken. Zudem versuche ich etwas von der Kultur in Berlin zu erleben und besuche Kunstausstellungen, Konzerte, Shows und andere Veranstaltungen in der Stadt. Als Ausgleich zu den vielen Stunden, die ich täglich im Büro bin, gehe ich so oft wie möglich ins Fitness-Studio.

Wo siehst du dich selbst und payleven in 11 Jahren?

So wie sich payleven bisher entwickelt hat, liegt eine spannende und erfolgreiche Zukunft vor der Firma. Wenn es um mich geht, hoffe ich so erfolgreich wie payleven zu werden.

Die entscheidende Frage zum Schluss: Bargeld oder Karte?

Definitiv Karte. Da ich in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt gelebt habe, bin ich mir sicher, dass Bargeld nicht mehr notwendig ist. Die meisten Unternehmen akzeptieren entweder Lastschrift oder Kreditkarte und einige sogar beides. Wer hat heutzutage schon die Zeit andauernd zum Bankautomaten zu gehen?

 

Wenn Sie finden, dass Julia´s Arbeit hier bei payleven interessant klingt, werfen Sie doch mal einen Blick auf die offenen Stellen auf unserer Karriereseite.

Category:
Allgemein, Human Resources
Tags:
, , , ,