Als payleven nutzender Unternehmer haben Sie die Möglichkeit, über payleven nicht nur einen Account für Kartenzahlungen zu verwalten, sondern gleich mehrere sogenannte Multi-Accounts. Das ist genau dann besonders nützlich, wenn Sie ein Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern oder auch Filialen führen.

Egal, ob für den Biergarten, das Taxiunternehmen oder als Reisedienst ‒ unsere Multi-Account-Funktion in der App erlaubt es Ihnen, mehrere Chip & PIN-Kartenleser über einen einzigen Master-Account zu verwalten. Zusätzliche Funktionen, wie eine Übersicht von getätigten Umsätzen der einzelnen Geräte oder die Verwaltung bestimmter Rechte wie zum Beispiel Rückerstattungen von Transaktionen, können ganz einfach verwaltet und durch den Master-Account analysiert werden.

Ihre Mitarbeiter selbst haben dadurch den Vorteil, dass sie ihren jeweiligen Bereich selbst managen können und sich den Kartenleser nicht mit anderen Kollegen teilen müssen. Jeder verfügt also über ein eigenes Terminal ‒ super Sache. Das findet auch Petra Kanaan von Tempelhofer Sightseeing in Berlin. Das Unternehmen, das Stadtrundfahrten anbietet, verwaltet mittlerweile sechs verschiedene Multi-Accounts für jeweilige Ticketverkäufer. Die Mitarbeiter können so optimal arbeiten, was sich auch auf die Kundenzufriedenheit auswirkt. Und die Erfahrung zeigt, dass die Kunden dankbar sind für den Service. „Viele Kunden haben kein Bargeld in der Tasche, wenn sie bei unseren Mitarbeitern Tickets kaufen. Dadurch, dass wir mit payleven nun mobile Kartenzahlung entgegennehmen können, bieten wir natürlich auch einen viel besseren Service an“, so Petra Kanaan.

Wie funktionieren die Multi-Accounts genau?

Die Handhabung der Multi-Accounts ist ganz einfach, denn neue Mitarbeiter können unkompliziert direkt über die Mitarbeiterliste in der App hinzugefügt werden.

1. Schritt: Mitarbeiter hinzufügen

Gehen Sie in Ihrer App auf „Mitarbeiterliste“ und drücken Sie einfach „Mitarbeiter hinzufügen“. Geben Sie anschließend den Namen und die E-Mail Adresse ein. Der Mitarbeiter erhält dann per Mail einen Link, den er klicken muss, um im nächsten Schritt ein eigenes Passwort für sich festzulegen. Anschließend kann auch er direkt loslegen und seinen Kunden Kartenzahlung ermöglichen.

IMG_0392

2. Schritt: Rechte zur Rückerstattung festlegen

Wenn sich Ihre Mitarbeiter oder Filialen einen eigenen Zugang angelegt haben, können Sie als Hauptverwalter des payleven Accounts darüber entscheiden, ob diese in Zukunft das sogenannte Rückerstattungs-Privileg bekommen. Das bedeutet, dass Ihre Mitarbeiter von ihrem Subaccount auch Rückerstattungen auszahlen können, sollte es beispielsweise zu einer Stornierung kommen.

So geben Sie Ihren Mitarbeitern also nicht nur die Möglichkeit, flexibler zu sein und mehr Service anzubieten, sondern auch gleichzeitig mehr Verantwortung. Ob Sie sich dafür entscheiden, ist Ihnen natürlich selbst überlassen.

staff

3. Schritt: Verwaltung in Ihrem Händler-Bereich auf der payleven Webseite

Wussten Sie schon, dass Sie im Händler-Bereich Ihres Accounts auf unserer Webseite alle Mitarbeiter und ihren Status nachvollziehen können? Außerdem können Sie dort auch Änderungen vornehmen und das Rückerstattungs-Privileg aktivieren/deaktivieren.

Staff#2_2

Multi-Accounts ‒ Mitarbeitern Freiheit geben ohne den Überblick zu verlieren

Die Multi-Accounts von payleven werden sehr positiv aufgenommen, egal ob von kleinen Unternehmen wie z.B. dem Restaurant nebenan, in dem jeder Mitarbeiter ein eigenes Konto hat oder auch von Franchise-Unternehmen, die mehrere Filialen besitzen und dementsprechend auch viel Personal. Multi-Accounts geben Ihren Mitarbeitern mehr Freiheit und Flexibilität ohne Ihnen das Ruder aus der Hand zu nehmen. Im Gegensatz zu Ihren Mitarbeitern haben Sie als Verwalter des payleven Accounts immer noch den Überblick über alle getätigten Transaktionen mit payleven.

Was für Anregungen zur Nutzung der Multi-Accounts haben Sie noch für uns?

Category:
Allgemein, Verkaufen