Online Shop Weihnachten

Weihnachten nähert sich und nun kommt bei vielen die Frage nach den Weihnachtsgeschenken auf. Heißt, entweder rein ins vorweihnachtliche Getümmel oder ganz bequem auf der Couch bestellen. Immer mehr Menschen nutzen das Internet, um ihre Geschenke im Internet zu kaufen und entgehen so dem alljährlichen Shopping-Stress – ein lukratives Geschäft für Online Shop Betreiber, dass auch Sie sich nicht entgehen lassen sollten, wenn Sie beispielsweise neben Ihrem Ladengeschäft noch einen Online Shop betreiben.

Anknüpfend an unseren letzten weihnachtlichen Beitrag über das Weihnachtsgeschäft für den Einzelhandel möchten wir Ihnen heute Tipps zur optimalen Vorbereitung für Ihr Online-Weihnachtsgeschäft geben

Weihnachtliches Design für Ihren Online-Shop

Leider können Sie den festlichen Zimt- und Glühweinduft nicht über Ihre Webseite versprühen. Versuchen Sie mit einem passenden Webseitendesign Adventsstimmung zu erzeugen. Weihnachtsmänner, Rentiere, Tannenbäume – Ihren Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Ein entsprechendes Design wirkt einladend und trägt ultimativ zur Steigerung der Kauflust bei. Setzen Sie beispielsweise Ihrem Logo eine Weihnachtsmütze auf, so kommt sicherlich weihnachtliche Stimmung auf.

cap in weihnachtsbox

Für sie? Für Ihn? Oder doch die Kleinen?

Ein geeignetes Geschenk zu finden ist nicht immer einfach. Sie können die Suche aber erleichtern. Wie? Mit Filterfunktionen und Kategorien auf Ihrer Webseite, die Ihren Kunden Geschenkideen für Männer, Frauen, jung und alt ausspucken. Zusätzlich können Sie Unterstützung leisten, indem Sie die beliebtesten Geschenke prominent und übersichtlich auf Ihrer Webseite platzieren.

Das Geschenk gefällt nicht?

Bei der Bestellung eines Geschenkes möchte man sich einerseits sicher sein, dass es pünktlich zum Heiligen Abend geliefert wird und zum anderen die Sicherheit haben, es im Notfall wieder zurückgeben zu können. Kommunizieren Sie deshalb genaustens Ihre Lieferungszeiten. Last-Minute Shopper werden Ihnen dafür dankbar sein und können mit vollstem Vertrauen bei Ihnen eine Bestellung aufgeben – frei von der Sorge, an Heiligabend ohne Geschenk neben dem Christbaum zu sitzen.

Trotz zuverlässiger Lieferung können Sie natürlich nicht garantieren, dass mit der Geschenkwahl auch der richtige Geschmack getroffen wurde. Selbst hier können Sie Ihren Kunden eine Unterstützung sein. Die Verlängerung der gesetzlichen Rückgabefrist von 14 Tagen auf mindestens 30 Tage wird in immer mehr Online Shops sichtbar. Somit ist dem Kunden eine kleine Ruhe- und Erholungszeit nach den Festtagen gegeben bis die finale Entscheidung getroffen wird, ob man das Geschenk behalten möchte oder nicht.

Sollte die Zeit mal ganz knapp sein oder die Kreativität  versagen, empfiehlt es sich immer noch, Geschenkgutscheine für große und kleine Ideen im Online-Geschäft anzubieten.

Schenken und beschenkt werden

Vergessen Sie Ihre Kunden nicht. Mit der Suche nach geeigneten Geschenken, geht auch die Suche nach den besten Angeboten und Weihnachts-Specials los. Zeigen Sie Ihre Anerkennung und bieten Sie beispielsweise Weihnachts-Schnäppchen an. Auch wir von payleven haben momentan ein Weihnachtsspezial für unsere Kunden und bieten unseren Chip & PIN Kartenleser für 79€ an. Eine Preissenkung kann alternativ auch durch die Übernahme der Versandkosten ersetzt werden.

Mit Bedacht auf ein erfolgreiches Online-Weihnachtsgeschäft empfiehlt es sich zusätzlich Kundengutscheine für Einkäufe auszuhändigen. So steigern Sie die Kundenzufriedenheit und binden Kunden an sich.

Es geht doch nichts über die richtige Kommunikation

Schöne Möglichkeiten, um Ihre Kunden über Ihre Produkte zu informieren und ihnen im gleichen Zug noch ein besinnliches Fest zu wünschen, sind Newsletter. Nutzen Sie gegebenenfalls also auch diesen Kanal, um auf Ihren Online Shop aufmerksam zu machen

Seien Sie dabei nicht nur auf bestehende Kundschaft bedacht, sondern behalten Sie auch im Hinterkopf, neue Besucher in Ihren Online Shop zu bekommen und so eventuelle Neukunden dazuzugewinnen.

Teilen Sie Ihre Weihnachtsangebote über Social Media (Facebook zum Beispiel). Auch hier sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wie bereits in unserem vergangenen Blog-Beitrag aufgegriffen, besteht auch die Möglichkeit einen Adventskalender an Ihre Kunden zu schicken. Warum das also auch nicht online tun? Lassen Sie Ihre Besucher täglich ein Adventstürchen öffnen und überraschen sie mit besonderen Angeboten, Glückwünschen und Preisen.

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten

Weihnachten ist zwar vorbei, Sie haben die umsatzstärkste Zeit des Jahres erfolgreich überstanden und sind bereits dabei wieder die weihnachtliche Dekoration im Online-Shop zu entfernen – aber was nun? Vergessen Sie nicht, Ihre Kunden langfristig an Sie zu binden und bedanken Sie sich vielleicht mit einer Mail für die Bestellung. Schließlich wollen Sie ja auch, dass Ihre Kunden im nächsten Jahr wieder auf Sie zukommen, stimmts?

Bei allem, was Sie bezüglich Ihres Online-Weihnachtsgeschäfts tun, sollten Sie versuchen, eine weihnachtliche Stimmung zu erzeugen und besondere, günstige Angebote zu setzen. Dann klappt das auch mit dem Umsatz.

Category:
Allgemein, Marketing